Schulen und Verbraucherbildung

 

Schulen und Verbraucherbildung

Verbraucherbildung ist ein wichtiges Element der NRW-Landesstrategie „Bildung für nachhaltige Entwicklung – Zukunft lernen". Mit der Rahmenvorgabe „Verbraucherbildung“ wird mit Beginn des Schuljahres 2017/2018 Verbraucherbildung in den Schulen der Primarstufe und der Sekundarstufe I in Nordrhein-Westfalen verankert. Als zuständiger Akteur informiert die NUA NRW im Rahmen der Veranstaltung mit praktischen Beispielen über mögliche Unterstützungsleistungen für Schulen.

Für den Unterbereich A: Finanzen, Marktgeschehen und Verbraucherrecht ist u.a. die THAG eSG aus Waltrop als Beispiel vor Ort. Sie zeigt auf, welch vielfältige Kompetenzen im Bereich Finanzen erworben werden können, indem innerhalb der Schule ein eigenes Unternehmen aufgebaut wird.

Veranstaltungsflyer und Anmeldung

Weitere Informationen können außerdem über die Seite der NUA NRW abgerufen werden (Veranstaltungs-Nr.: 210-17).

Nähere Informationen zum Thema "Verbraucherbildung an Schulen in NRW" finden sich auf den Seiten des Schulministeriums.