Team Schülergenossenschaften trauert um Volker Beckmann

 

Team Schülergenossenschaften trauert um Volker Beckmann

Volker Beckmann, Landeskoordinator für die Schülergenossenschaften in Nordrhein-Westfalen, ist plötzlich und unerwartet in der Nacht vom 18. September im Alter von 62 Jahren in seiner Heimat Remscheid-Lüttringhausen verstorben. Das Team Schülergenossenschaften nimmt in Dankbarkeit und tiefer Trauer Abschied.

Volker Beckmann, gelernter Lehrer für Mathematik und katholische Religion, war seit mehreren Jahren im Auftrag des nordrhein-westfälischen Ministeriums für Schule und Bildung als Landeskoordinator für Schülergenossenschaften tätig und in das Projektteam abgeordnet. Für Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler war er erster Ansprechpartner und Gesicht des Projekts in Nordrhein-Westfalen.

"Volker Beckmann hat die Schülergenossenschaften über viele Jahre hinweg mit überaus großem Engagement begleitet und das Projekt - auch über die Grenzen von NRW hinaus - voran gebracht", so der Genossenschaftsverband - Verband der Regionen, in seinem Nachruf:

„Die Verbreitung der Genossenschaftsidee durch die Gründung und Begleitung von Schülergenossenschaften, war für ihn nicht nur eine berufliche Aufgabe, sondern beruhte auf seiner persönlichen Überzeugung an der Sache. Sein engagiertes berufliches wie privates Eintreten für nachhaltiges Handeln wird uns ebenso unvergessen bleiben, wie sein starkes Vertrauen in die Fähigkeiten von Schülerinnen und Schülern.“

Volker Beckmanns Tod ist ein großer Verlust für das Projekt Schülergenossenschaften. Wir trauern und gedenken einem warmherzigen Kollegen und Freund. Wir vermissen ihn!