Schülergenos räumen erneut ab!

 

Schülergenos räumen erneut ab!

Strahlende Gesichter bei der Hansegenossenschaft Warburg eSG und der EGON eSG: Sie gingen als Sieger aus dem diesjährigen Förderpreis-Wettbewerb der WGZ BANK Stiftung hervor und reisten gemeinsam mit ihren Partnergenossenschaften am 22. Mai in die DZ BANK nach Düsseldorf um dort im feierlichen Rahmen die Auszeichnung entgegeben zu nehmen. Die Platzierungen konnten sich dabei jeweils sehen lassen: Mit dem dritten Platz konnte die EGON aus Koblenz, die bereits zahlreiche Wettbewerbe gewonnen hat, dieses Mal die Bronzemedaille für sich gewinnen und sich über ein Preisgeld in Höhe von 2.500,-€ freuen. Für die Warburger gab es sogar die Goldmedaille: Sie belegten den ersten Platz des Wettbewerbes und erhielten ein Preisgeld in Höhe von 7.500,-€.

Zuvor hatten sich beide Schülergenossenschaften gemeinsam mit ihren Partnergenossenschaften für den Förderpreis beworben. Ausschlaggebend für die Auszeichnung waren u.a. die Produkte der Schülergenossenschaften.

Hier überzeugten die Schülerinnen und Schüler des Hüffert Gymnasiums mit ihrem fair gehandelten "Warburger HanseKaffee", mit dessen Erlös Erzeuger in Mittel- und Südamerika in besonderer Weise unterstützt werden und der es diesen ermöglicht, ihre eigenen Kinder in die Schule statt auf die Plantage schicken zu können. Der durch die Schülergenossenschaft organisierte Verkauf des Kaffees findet dabei nicht nur im Rahmen der Schule, sondern auch an vielen außerschulischen Orten statt. Inzwischen hat der Kaffee sogar Einzug in die Präsentkörbe des Bürgermeisters gehalten und auch die Partnergenossenschaft, die Vereinigte Volksbank eG, ist treuer Kunde der Schülergenossenschaft. Insgesamt wurden seit dem Marktantritt vor rund einem Jahr rund 500kg Kaffee über die lokale Rösterei, die der Schülergenossenschaft als Kooperationspartner zur Verfügung steht, bezogen. 

Und auch die EGON eSG konnte die Jury durch ihren großen Nachhaltigkeitsaspekt für sich gewinnen: So achten die Schülerinnen und Schüler des Eichendorff Gymnasiums Koblenz bei der Produktauswahl darauf, dass diese ökologisch und sozial verträglich produziert werden und bieten bspw. Geodreiecke aus Bio-Kunststoff, Kugelschreiber aus Altpapier oder Textmarker auf Wasserbasis mit nachfüllbarer Farbe an. Verkauft wird das Ganze in einem selbst gebauten Kiosk. Genau wie ihre GenossenschaftskollegInnen aus Warburg spendet die EGON eSG einen Teil ihres ersten erwirtschafteten Gewinns an soziale Projekte. Partnergenossenschaft der EGON eSG ist die Volksbank Koblenz-Mittelrhein eG.

Bei der Preisverleihung begrüßt wurden die beiden Sieger-Teams von Werner Böhnke, dem Vorsitzendem der WGZ BANK Stiftung. In seiner anschließenden Festrede lobte dieser vor allem das hohe Maß an Eigeninitiative, das allen Genossenschaftsformen gemeinsam ist und auch auf die Empfänger des diesjährigen Förderpreises zutraf: Sie alle wurden durch hohe Eigeninitiative erfolgreich. Eingebunden in das Rahmenprogramm war außerdem ein Rundgang durch das Gebäude der Zentralbank, bei dem die Preisträger unter anderem auch einen Blick in die sogenannte Sorten-Kammer des Finanzinstitutes werfen durften, in der Goldbarren verschiedenster Größe, wertvolle Gold- und Silbermünzen, sowie Bargeldbestände sämtlicher Währungen, die es auf der Welt gibt, verwahrt.

Ein tolles Erlebnis für die Schülergenossen und insgesamt nicht nur für diese, sondern auch für das dahinterstehende Projekt, ein toller Erfolg!

Weitere Informationen:

- Bericht Neue Westfälische vom 30.05.2017

- Pressemitteilung VB Koblenz Mittelrhein eG

- Pressemitteilung WGZ BANK Stiftung

Weitere Wettbewerbe

Auch die Schülergenossenschaften Auszeit eSG, BKL Networks eSG, El Fietsen, EGON eSG, Green4U, Kauflust, Kiamka, Office und Snacks, RC Snackbar eSG, SalmTalente eSG, schoolbucks eSG, Schülereinsatzkommando - SEK eSG, Druckfest, Schülergenossen Selm eSG, sharens eSG, Schülergenossenschaft Papenburg und TEAM Oerel hatten jüngst Grund zur Freude: Sie alle waren beim Online-Voting des easyCredit Wettbewerbes „Finanzielle Bildung fördern“ unter die TOP 150 gekommen und erhielten als Belohnung ebenfalls Preisgelder von bis zu 5000,-€.

Aussichten auf einen weiteren Gewinn haben aktuell außerdem auch noch die Teilnehmer des Bundesschülerfirmencontests. Noch bis zum 31.07.2017 kann fleißig abgestimmt werden. Nähere Informationen und eine Übersicht über die teilnehmenden Schülergenossenschaften findet sich hier.

Eine Gesamt-Aufstellung aller dem Projekt bekannten Auszeichnungen findet sich hier. Die Übersicht wird fortlaufend aktualisiert.