Niedersachsen unterstützt Nachhaltige Schülergenossenschaften auch in Zukunft

 

Niedersachsen unterstützt Nachhaltige Schülergenossenschaften auch in Zukunft

Kultusminister Tonne (m.), Siegfried Mehring Vorstandsmitglied des Genossenschaftsverbandes – Verband der Regionen (li.) und Verbandsdirektor des Genossenschaftsverbandes Weser-Ems, Johannes Freundlieb, unterzeichnen die neue Kooperationsvereinbarung

Das Land Niedersachsen wird auch in Zukunft Nachhaltige Schülergenossenschaften fördern. Hierzu unterzeichneten Kultusminister Grant Hendrik Tonne, der Genossenschaftsverband – Verband der Regionen e.V. und der Genossenschaftsverband Weser-Ems e.V. am Montag, 26. November, in Hannover die Verlängerung ihrer gemeinsamen Kooperation. Verlängert wurde bis Jahresende 2022.  (Foto: Fender/ Genossenschaftsverband Weser-Ems)

In Niedersachsen wurde in den vergangenen Jahren ein Netzwerk für Nachhaltige Schülergenossenschaften an allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen etabliert. Derzeit gibt es dort 70 Nachhaltige Schülergenossenschaften.

Niedersachsen war das erste Bundesland, das die Idee der Nachhaltigen Schülergenossenschaften umgesetzt hat. Inzwischen wurde es als „Blaupause“ von anderen Bundesländern übernommen. Die Genossenschaftsverbände unterstützen die Gründung von Schülergenossenschaften pädagogisch und fachlich mit einem eigenen Projektteam.

Stimmen und weitere Fotos: zur Pressemitteilung des Niedersächsischen Kulturministeriums mehr...