Aktuelle Infos: Coronavirus

 

Aktuelle Infos: Coronavirus

Update 30.04.2020

  • Aktuelle Situation: weiterhin kein regulärer Unterricht an Schulen möglich
  • Empfehlung: keine Vor-Ort-Prüfungen in diesem Schuljahr in NRW und Rheinland-Pfalz
  • Organisation der Jahresprüfungen in Niedersachsen
  • Digitale Sichtprüfung als Alternative
  • Was tun, wenn die Generalversammlung ansteht?

Aktuelle Situation

Leider ist auch weiterhin kein regulärer Unterricht an den Schulen möglich. Dies hat starke Auswirkungen auf die Arbeit von Schülergenossenschaften.

Aufgrund der aktuellen Lage wurden alle Jahresprüfungen von Schülergenossenschaften in Niedersachsen, NRW und Rheinland-Pfalz, die bis zum 22. April vor Ort an den Schulen stattfinden sollten, abgesagt.

Für Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz haben wir unsere Regelungen zu den Jahresprüfungen für die kommende Zeit aktualisiert.

Die Corona-Zeit hat bei uns allen Vieles durcheinander gewirbelt - und sicher grübelt so manches Team noch darüber, wie es nun mit der Arbeit in ihrer Schülergenossenschaft weitergehen kann. In der kommenden Zeit werden wir immer wieder versuchen, euch dafür Tipps zu geben. In der derzeitigen Situation könnt ihr zum Beispiel die Zeit nutzen, um verstärkt an aktuellen Wettbewerben teilzunehmen.

Unsere Empfehlung: keine vor-Ort-Prüfungen mehr in diesem Schuljahr (NRW/ Rheinland-Pfalz)

Auch wenn die Schulen für einen kleinen Teil der Schüler*innen wieder geöffnet sind und weitere Öffnungen diskutiert werden, sehen wir momentan kaum eine Möglichkeit, in diesem Schuljahr bei euch vor Ort Prüfungen durchführen zu können. Wie sich die Lage im nächsten Schuljahr entwickelt, können wir aktuell noch nicht absehen. Wir werden die Entwicklung beobachten und entsprechend informieren. Bis dahin bitten wir, die Möglichkeit der digitalen Jahresprüfung wahrzunehmen (wie unten beschrieben).

In Einzelfällen können Präsenzprüfungen möglich sein. Berücksichtigt werden muss in jedem Fall: die aktuelle Erlass-Lage des Schulministeriums, die Gegebenheiten an eurer Schule und die dann jeweils geltenden coronabedingten Arbeitsanweisungen an unser Prüferteam. Es liegt auch im Ermessen des jeweiligen Prüfers, ob er überhaupt vor-Ort-Termine wahrnehmen möchte. Falls noch nicht geschehen: setzt euch bitte mit eurem zuständigen Prüfer in Verbindung und besprecht das weitere Vorgehen.

Organisation der Jahresprüfungen in Niedersachsen

Die Nachhaltigen Schülergenossenschaften in Niedersachsen können sich zur Abstimmung bei Allem rund um die Jahresprüfung gerne an Ihre*n für sie zuständige*n Prüfer*in wenden. Dazu wird in Kürze die Prüffungsaufforderung für das Geschäftsjahr 2019/20 versandt.

Digitale Sichtprüfungen als Alternative (Niedersachsen/ NRW/ Rheinland-Pfalz)

Um den Prüfungsbetrieb nach Möglichkeit dennoch weiter Aufrecht zu erhalten, möchten wir an Stelle von vor-Ort-Terminen eine digitale Variante als "Sichtprüfung" anbieten. D.h. die Prüfung findet auf Basis von Unterlagen statt, die Ihr den Prüfer/innen per Mail zuschickt. Welche Unterlagen das sind...

  • ... finden Schülergenossenschaften in NRW und Rheinland-Pfalz im Mitgliederbereich im Merkblatt zur Prüfungsaufforderung...
  • ... finden Schülergenossenschaften in Niedersachsen in der an euch verschickten Prüfungsaufforderung.

Rückfragen können ggf. telefonisch oder per Mail geklärt werden. Bitte stimmt Euch bezüglich des konkreten Vorgehens direkt mit eure*m/r jeweiligen Prüfer*in ab.

Was tun, wenn die Generalversammlung ansteht?

Jede Schülergenossenschaft lädt Ihre Mitglieder mindestens einmal im Jahr zur Generalversammlung ein. Dies ist in den Satzungen so vorgeschrieben. Sofern eure Generalversammlung in den nächsten Wochen ansteht, werdet ihr diese verschieben müssen. Es ist nach wie vor nicht absehbar, wann und wie ein geregelter Schulbetrieb stattfinden kann.

Einige Hinweise & Tipps rund um das Thema "Generalversammlung":

  • Sofern Ihr bereits Einladungen zur Generalversammlung verschickt habt, solltet ihr Eure Mitglieder darüber informieren, dass die Generalversammlung aufgrund der derzeitigen Situation zunächst auf unbestimmte Zeit verschoben werden muss. Hierfür haben Eure Mitglieder sicherlich großes Verständnis.
  • Die Generalversammlung solltet Ihr erst dann (neu) planen, wenn absehbar ist, ab wann wieder größere Veranstaltungen durchgeführt werden dürfen.
  • Wir prüfen derzeit, ob Generalversammlungen auch digital abgehalten werden können.
  • Sofern bestimmte Schüler/innen zum Zeitpunkt der verschobenen Generalversammlung bereits die Schule verlassen haben, lassen sich aufgrund der besonderen Umstände auch besondere Regelungen finden. Beispielsweise könnten Vorstände und Aufsichtsräte, die dann nicht mehr an der Schule sind und nicht an der Generalversammlung teilnehmen können, vorab schriftlich mitteilen, dass sie ihr Amt niederlegen. In der Generalversammlung finden dann Neuwahlen statt.

Wie geht es weiter?

Die Ausbreitung des Corona-Virus macht weiterhin weitreichende Maßnahmen zur Eindämmung erforderlich. Oberstes Gebot sind dabei die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und der Schutz von besonders gefährdeten Menschen. Direkte Kontakte untereinander sollen auf das Notwendigste reduziert bleiben.

Wir beobachten die Lage intensiv und halten euch hier auf dem Laufenden, falls sich neue Erkenntnisse für die Arbeit in Schülergenossenschaften ergeben. Das Wichtigste momentan ist aber ohnehin, dass Ihr alle gesund bleibt! Alles andere wird sich irgendwie regeln lassen. Bei Rückfragen stehen wir euch natürlich jederzeit gerne zur Verfügung!

Weitere hilfreiche Links: