Auszeichnungen

Auszeichnungen

Schülergenossenschaften sind klasse! Dies finden nicht nur wir, sondern wird auch anhand der zahlreichen Auszeichnungen und Preise deutlich, die die Schülergenossenschaften immer wieder für sich gewinnen können. Die nachfolgende Übersicht liefert einen Überblick über kürzlich erzielte Erfolge. Aktuelle Informationen zu Wettbewerben werden regelmäßig auf der Seite veröffentlicht.

(Schülerfirmen-)Wettbewerbe

Kölner Ausbildungs- und Schülerfirmenbörse (2017): Öko-E eSG (Gesamtschule Windeck + Rosbacher Raiffeisenbank eG)- Sieger Kategorie „Bester Dienstleister“


easyCredit-Award „Finanzielle Bildung fördern“ (2016): EGON eSG (1. Platz, Kategorie A, sowie "Jurypreis"), DeR ETUI eSG (2. Platz, Kategorie B), schoolbucks eSG (2. Platz, Kategorie A), xXani-Real-Schulerservice eSG (3. Platz, Kategorie C)

Weitere Informationen


Talentaward, Initiativkreis Ruhr (2015): RuhrChemAlytic eSG (Auszeichnung d. betreuenden Lehrers als „Talentförderer“)

Weitere Informationen


Schülerfirmenwettbewerb „Qualitätssiegel ‚Klasse Unternehmen’“, Deutsche Kinder und Jugendstiftung (2015): Ecological Revolutionary Company eSG (Top 10)

Weitere Informationen


SchülerBusinessAward des BMWi (2015): Schülergenossenschaft Selm eSG (1. Platz)

Weitere Informationen


Bundesschülerfirmencontest (2015): Ecological Revolutionary Company eSG (2. Platz)

Weitere Informationen


Bundespreis Verbraucherschutz, Deutsche Stiftung Verbraucherschutz (2015): McSnack eSG (Sieger)

Weitere Informationen

Sonderpreis „Gründung in Schulen“, Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Unna (2015): Schülergenossenschaft Selm eSG

Weitere Informationen

IHK Dortmund - Schulpreis Wirtschaftswissen (2014): Schülergenossenschaft Selm eSG (1. Platz)

Weitere Informationen

„Vom Schüler zum Chef“, Startplatz57 – Initiative für Gründer der Region Siegen-Wittgenstein (2016): Keppels Früchtchen eSG (1. Platz)

Weitere Informationen

Genossenschaftsidee als Kulturerbe der Menschheit


Übrigens! Nicht nur die Schülergenossenschaften, sondern auch die Genossenschaftsidee ansich ist ein echter Erfolg! 2016 wurde die Genossenschaftsidee von der UNESCO als „immaterielles Kulturerbe“ ausgezeichnet. Immateriell bedeutet "nicht greifbar". Im Gegensatz zu unbeweglichen Bauten und beweglichen Gegenständen (zum Beispiel den bekannten Welterbestätten oder dem Weltdokumentenerbe) ist das Immaterielle Kulturerbe nicht anfassbar. Neben der Genossenschaftsidee zählen z.B. lebendige Traditionen aus den Bereichen Tanz, Theater, Musik, mündliche Überlieferungen, Naturwissen und Handwerkstechniken zum Immaterielen Kulturerbe.

Bildung für Nachhaltige Entwicklung


Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat Ende 2002 für die Jahre 2005 bis 2014 die Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgerufen. Das Ziel der Weltdekade ist es, allen Menschen Bildungschancen, Wissen und Werte sowie Verhaltensweisen und Lebensstile zu eröffnen, die für eine lebenswerte Zukunft im Sinne der Nachhaltigkeit erforderlich sind. Die Organisation der Vereinten Nationen für Bildung und Wissenschaft, Kultur und Kommunikation (UNESCO) wurde als Leitagentur mit der Umsetzung der Dekade beauftragt. In Niedersachsen wurde das Projekt "Schülergenossenschaften" bereits zweimal (2008/2009 und 2012/2013) als offizielles Projekt im Rahmen der UN-Dekade "Bildung für Nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet. Die Auszeichnung erhalten Initiativen, die das Anliegen der weltweiten Bildungsoffensive vorbildlich umsetzen: Sie vermitteln Kindern und Erwachsenen nachhaltiges Denken und Handeln.

Artikel Genossenschaftsmagazin